Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin

Wissenschaft und Gesellschaft

Die Max-Planck-Gesellschaft ist eine gemeinnützige Forschungsorganisation. Die Wissenschaftler sind daher gehalten, die Ergebnisse ihrer Arbeit der Allgemeinheit zugänglich zu machen. Nicht nur publizieren unsere Wissenschaftler ihre wissenschaftlichen Beiträge in renommierten nationalen und internationalen Fachzeitschriften, in Datenbank und in Fachbüchern. Wir stehen auch mit der Öffentlichkeit im Dialog und klären über schwierige Sachlagen auf - zum Beispiel zu Fragestellungen der Stammzellforschung.

Das Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin ist Partner der Allianz für Wissenschaft Münster. Mit der Webseite www.allianz-fuer-wissenschaft.de informieren die Universität, die Fachhochschule und die Stadt darüber, wie sie Münster als Standort von Wissenschaft und Lebensart gemeinsam profilieren und positionieren.

Weiterer Kooperationspartner in der Region ist das Kompetenznetzwerk Stammzellforschung NRW.


Webportal zum Thema Stammzellen

Im Oktober 2008 ist das Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin Biomedizin – zusammen mit bedeutenden Einrichtungen aus den Bereichen Kirche, Ethik, Didaktik und Medizin – mit der Internetplattform www.zellux.net online gegangen. Das Portal bietet umfangreiche Hintergrundinformationen zu den großen Themen der Stammzellforschung - von ethischen Aspekten über juristische Fragen bis hin zu den Positionen der verschiedenen Religionen.

Aufgebaut wurde das Webportal unter Federführung des Wissenschaftlers PD Dr. Tobias Cantz, der am MPI für molekulare Biomedizin die Nachwuchsgruppe Stammzellbiologie leitet. An der Entwicklung, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wurde, haben jedoch auch mehrere Einrichtungen aus den Bereichen Kirche, Ethik, Didaktik und Medizin mitgewirkt.

 
loading content