16 Doktoranden-Stellen in den Lebens- und Naturwissenschaften

Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin, Münster

Art der Stelle

Wissenschaftlicher Nachwuchs

Entwicklungs- und Evolutionsbiologie & Genetik Immun- und Infektionsbiologie & Medizin Struktur- und Zellbiologie

Ausschreibungsnummer: 03-2019

Stellenangebot vom 26. Februar 2019

Die International Max Planck Research School – Molecular Biomedicine (IMPRS-MBM) und der Cells in Motion Excellence Cluster (CiM) bieten 16 Doktoranden-Stellen in den Lebens- und Naturwissenschaften an.

Die CiM Graduate School und IMPRS-MBM – werden gemeinsam von der Universität Münster und dem Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin getragen. Das CiM-IMPRS Programm bietet interdisziplinäre Ansätze zu biomedizinischer Forschung mit starker Betonung von bildgebenden Verfahren / Imaging. Die PhD-Projekte reichen von der Analyse zellulärer Prozesse bis zur klinischen Anwendung, von der Erstellung mathematischer Modelle bis zur Entwicklung neuer Techniken und chemischer Verbindungen für Imaging-Verfahren.

Forschungsgebiete

  • Zell- und Molekularbiologie
  • Entwicklungs- und Stammzell-Biologie
  • Vaskuläre Biologie
  • Immunologie
  • Mikrobiologie
  • Neurobiologie
  • In-vivo-Imaging
  • Hoch-auflösende optische Verfahren
  • Biophysik
  • Biochemie
  • Label-Chemie
  • Mathematisches Modelling
  • und mehr

Bewerbungen können vom 01. März – 26. April 2019 nur über unser Online-System eingereicht werden. Die Projekte starten im Oktober 2019.

Für die Online-Bewerbung und weitere Informationen gehen Sie zu: www.cim-imprs.de.

Das Programm bietet exzellentes wissenschaftliches und Soft-Skill-Training, kompetitive Arbeitsverträge bzw. steuerfreie Stipendien und Unterstützung mit Verwaltungsangelegenheiten, Unterkunft, Visa etc. Es gibt keine Studiengebühren. Sprache der Lehrveranstaltungen: Englisch.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Ferner will die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen sie unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Wir erbitten Bewerbungen von hochqualifizierten und motivierten Studenten aller Nationalitäten aus den Biowissenschaften, Chemie, Mathematik, Informatik und Physik. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung für eine Doktorandenstelle in Münster.

Kontakt:

Zur Redakteursansicht