Entzündung im Zaum:

Bei einer Entzündungsreaktion wandern weiße Blutkörperchen aus dem Blutgefäß in den Entzündungsherd ein. Ein bestimmes körpereigenes Protein hält den Entzündungsprozess im Zaum

Wie Knochen wachsen:

Max-Planck Forscher entdecken neuen Blutgefäßtyp, welches für Knochenbildung verantwortlich ist

Unscheinbar, aber begehrt:

Embryonale Stammzellen haben die Fähigkeit, jeden der mehr als 200 Zelltypen des Körpers zu bilden

Erst sehen, dann glauben:

Leuchtende Proteine in verschiedenen Farben machen neuerdings ganze Gewebe, einzelne Zelltypen oder bestimmte Moleküle sichtbar


Willkommen am Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin in Münster

Wir sind ein internationales Team von Wissenschaftlern, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, einige der spannendsten Fragen des Lebens zu erforschen.

Das Spektrum unserer Themen reicht von Stammzellforschung über die Untersuchung der Mechanismen, welche die Entstehung von Blutgefäßen steuern, bis hin zur Erforschung von Entzündungsprozessen.

Wir kooperieren mit Forschern auf der ganzen Welt – mit der Universität Münster ebenso wie mit der Harvard Medical School, der University of Pennsylvania oder dem London Research Institute.

Nachwuchsforscher finden bei uns beste Möglichkeiten, den Grundstein für eine erfolgreiche Laufbahn in der Wissenschaft zu legen – zum Beispiel als Doktorand der internationalen Graduiertenschule IMPRS.

Wissenschaft findet bei uns nicht im „Elfenbeinturm“ statt. Mit Führungen, Vorträgen, Pressemitteilungen und Projekten wie etwa dem Stammzellportal Zellux helfen wir mit, Forschung für eine breite Öffentlichkeit transparent und verständlich zu machen.

 
loading content