Abteilung Zell- und Gewebedynamik

Professor Dr. Sara Wickström

Die treibenden Kräfte, die aus Zellen Gewebe machen

Unser Epithelgewebe wird ständig erneuert um ihre Funktion zu erhalten, indem beschädigte Zellen entfernt werden. Täglich werden bei dieser Erneuerung 500 Millionen Zellen und 100 Haare (1,5 g Material) abgestoßen. Dieses Material wird von Stammzellen produziert, welche langlebige, sich selbst erneuernde Zellen sind, die sich im Gewebe befinden und eine hohe Fähigkeit zur Selbsterneuerung besitzen. Aufgrund ihrer Potenz muss das Verhalten der Stammzellen genau auf die Bedürfnisse des Gewebes abgestimmt werden.

Adulte gewebeeigene Stammzellen sorgen für die Erneuerung, Reparatur und den Umbau von Geweben, um deren Struktur und Funktion zu erhalten. Unsere Forschung zielt darauf ab, herauszufinden, wie das Verhalten einzelner Stammzellen auf Populationsebene koordiniert wird und wie die Dynamik auf Populationsebene mit der Gewebearchitektur gekoppelt ist. Die Aufdeckung dieser regulatorischen Prinzipien wird die Entwicklung von Stammzell- und regenerativen Therapien sowie von wirksameren Behandlungen gegen Krebserkrankungen erleichtern.

Als ein sich selbst erneuerndes Organ, das von mehreren unterschiedlichen Stammzellpopulationen unterhalten wird, stellt die Epidermis der Haut ein hervorragendes, klinisch höchst relevantes Forschungsparadigma dar, um diese Fragen zu untersuchen.

Zur Redakteursansicht