Aktuelles


On the cover of Cell Stem Cell (Dec. 5, 2019): Reprogramming unleashed.

In this issue, Velychko et al. (737–753) found that omitting Oct4 from the reprogramming cocktail generates mouse iPSCs with the developmental potential equivalent to that of ESCs, which are considered the gold standard. The illustration depicts Oct4 as an elephant in the room—it is not only unnecessary, but even detrimental, for the reprogramming process.
Cover artwork by Leah Saulnier.

#OpenUpStemCells – Wissenschaftler geben Antworten

26. November 2019

Erik Tolen vom MPI für molekulare Biomedizin beantwortet die Frage "Was sind Stammzellen?"

Die Qualität induzierter pluripotenter Stammzellen wird dramatisch verbessert, wenn man auf den Faktor verzichtet, der bislang als entscheidend galt

7. November 2019

Oct4 ist nicht nur unnötig, sondern führt bei der Generierung induzierter pluripotenter Stammzellen (iPS-Zellen) der Maus zu Schädigungen

Karriere


Ihr Weg zu uns

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen über Ihren möglichen Einstieg in das Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin, sei es als Praktikant, Wissenschaftler oder Auszubildender.

Beruf und Familie

Die Max-Planck-Gesellschaft ist als erste deutsche Wissenschaftsorganisation berechtigt, das Zertifikat der gemeinnützigen GmbH „berufundfamilie“ zu führen, das familienbewusste Personalpolitik honoriert.

Ausführliche Informationen zu Chancengleichheit am Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin finden Sie unter diesem Menüpunkt.

Chancengleichheit

Begabung, Kreativität und Leidenschaft - darauf setzt die Max-Planck-Gesellschaft. Sie fördert Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unabhängig von Geschlecht, Nationalität, Religion, Behinderung, Alter, kultureller Herkunft und sexueller Identität, denn in ihrer Vielfalt liegt die Basis für die Spitzenforschung.

Zur Redakteursansicht